Stefan Arndt

Gesellschafter / Geschäftsführer / Produzent

Stefan Arndt, 1961 in München geboren, gründete 1994 zusammen mit den Regisseuren Tom Tykwer, Wolfgang Becker und Dani Levy die X Filme Creative Pool als unabhängigen Kreativzusammenschluss. Im Jahr 2000 folgte die Gründung der X-Verleih AG. Für seine Tätigkeiten als Produzent erhielt er zahlreiche nationale wie internationale Auszeichnungen, darunter 32 Deutsche Filmpreise, 11 European Film Awards, 16 Bayrische Filmpreise, einen César, zwei Golden Globes und einen Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film sowie eine Oscarnominierung für den besten Film.

Stefan Arndt war Mitbegründer des Berliner Sputnik-Kollektivs sowie Gründungsmitglied der Deutschen Filmakademie, deren Vorstandvorsitzender er bis 2009 war. Seit 2016 ist er Leiter der Regieabteilung der Hochschule für Fernsehen und Film München.

Filmografie (Auswahl)

2022BABYLON BERLIN – Staffel 4
R: Achim von Borries, Henk Handloegten, Tom Tykwer

DAS HAUS DER TRÄUME – Block 1 & 2
R: Sherry Hormann, Umut Dağ

DIE KÄNGURU-VERSCHWÖRUNG
R: Marc-Uwe Kling
2020
ENFANT TERRIBLE (Co-Produzent)
R: Oskar Roehler
Deutscher Filmpreis 2021 – Bester Hauptdarsteller Oliver Masucci

DER GÖTTLICHE ANDERE
R: Jan Schomburg

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN
R: Dani Levy
Deutscher Filmpreis 2020 – Beste visuelle Effekte und Animation Trixter

ISI & OSSI
R: Oliver Kienle

Babylon Berlin – Staffel 3
R: Achim von Borries, Henk Handloegten, Tom Tykwer
Rose d’Or 2020 – Beste Dramaserie
Europäischer Filmpreis 2019 – Beste Serie
2018
ZWEI HERREN IM ANZUG
R: Josef Bierbichler
Preis der Deutschen Filmkritik 2018 – Bestes Drehbuch
2017
HAPPY END (Co-Produzent)
R: Michael Haneke
Internationale Filmfestspiele Cannes 2017 – Nominierung für Beste Regie, Bester Darsteller und Darstellerin, Bestes Drehbuch und Großen Preis der Jury
European Shooting Star 2018 – Franz Rogowski
Romyverleihung 2018 – Beste Bildgestaltung

BABYLON BERLIN – Staffel 1+2
R: Achim von Borries, Henk Handloegten, Tom Tykwer
Deutscher Fernsehpreis 2018 – Beste Serie, Beste Kamera, Bester Schnitt, Beste Musik, Beste Ausstattung, Beste Maskenbild, Bestes Kostüm, Bester Stunt, Beste VFX
Bayerischer Fernsehpreis 2018 – Special Award
Goldene Kamera 2018 – Bester Schauspieler (Volker Bruch)
Grimme Preis 2018
Golden Umbrella TV Awards 2018 – Beste Regie, Beste Kamera, Bestes Casting

SOMMERFEST
R: Sönke Wortmann

EMPÖRUNG (Co-Produzent)
R: James Schamus

JUNCTION 48
R: Udi Aloni
2016
JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN
R: Vincent Perez

DIE WELT DER WUNDERLICHS
R: Dani Levy

FRANTZ (Co-Produzent)
R: François Ozon
César Awards 2017 Bester Hauptdarsteller (Pierre Niney),
Beste Nachwuchsschauspielerin (Paula Beer), Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Kamera,
Beste Musik, Bester Ton
Int. Filmfestspiele Venedig 2016 – Marcello Mastroianni Award for Best New Talent: Paula Beer

VOR DER MORGENRÖTE
R: Maria Schrader
Europäischer Filmpreis 2017 – Publikumspreis Bester Europäischer Film
Bayerischer Filmpreis 2017 – Beste Regie
Österreichischer Filmpreis 2017 – Beste Maske
Preis der deutschen Filmkritik 2016 – Bester Darsteller Josef Hader, Beste Bildgestaltung
Festival des Deutschen Films Mannheim / Ludwigshafen 2016 – Filmkunstpreis

EIN HOLOGRAM FÜR DEN KÖNIG
R: Tom Tykwer
Deutscher Filmpreis 2016 – Best
2015
ICH UND KAMINSKI
R: Wolfgang Becker

UNS GEHT ES GUT
R: Henri Steinmetz

MÄDCHEN IM EIS
R: Stephan Kromer

TOD DEN HIPPIES – ES LEBE DER PUNK
R: Oskar Roehler
2014
CASANOVA VARIATIONS (Co-Produzent)
R: Michael Sturminger

DAS FINSTERE TAL
R: Andreas Proschaska
Europäischer Filmpreis 2014 – Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild
Deutscher Filmpreis 2014 – Bester Spielfilm in Silber, Bester Nebendarsteller Tobias Moretti, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild, Bestes Maskenbild, Beste Filmmusik, Beste Tongestaltung
Bayerischer Filmpreis 2014 – Beste Regie, Bester Darsteller Tobias Moretti

Deutscher Kamerapreis 2014 – Thomas W. Kiennast
2013
HAI-ALARM AM MÜGGELSEE
R: Leander Haußmann, Sven Regener

QUELLEN DES LEBENS
R: Oskar Roehler
2012
LIEBE (Co-Produzent)
R: Michael Haneke
Academy Awards, Oscar 2013 – Bester fremdsprachiger Film; Nominierungen: Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin Emmanuelle Riva
Golden Globe 2013 – Bester fremdsprachiger Film
Festival de Cannes 2012 – Goldene Palme Bester Film
BAFTA Award 2013 – Beste Hauptdarstellerin Emmanuelle Riva
Bayerischer Filmpreis 2013 – Beste Regie
César Award 2013 – Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch,
Beste Schauspielerin Emmanuelle Riva, Bester Schauspieler Jean-Louis Trintignant
Europäischer Filmpreis 2012 – Bester Film, Beste Regie, Beste Schauspielerin Emmanuelle Riva, Bester Schauspieler Jean-Louis Trintignant
u.a.

CLOUD ATLAS
R: Lana & Lilli Wachowski, Tom Tykwer
Bayerischer Filmpreis 2013 – Produzentenpreis Stefan Arndt
Deutscher Filmpreis 2013 – Beste Kamera, Bester Schnitt,
Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild, Bestes Maskenbild

NACHTLÄRM (Co-Produzent)
R: Christoph Schaub
2011
4 TAGE IM MAI
R: Achim von Borries
2010
DREI
R: Tom Tykwer
Int. Filmfestspiele Venedig 2010 – Nominierung: Goldener Löwe für Tom Tykwer
Bayerischer Filmpreis 2011 – Beste Regie, Beste Darstellerin Sophie Rois
Deutscher Filmpreis 2011 – Beste Regie, Bester Schnitt, Beste Hauptdarstellerin Sophie Rois
Preis der deutschen Filmkritik 2011 – Beste Darstellerin Sophie Rois, Bester Darsteller Devid Striesow
2009
DAS WEIßE BAND
R: Michael Haneke
Festival de Cannes 2009 – Goldene Palme: Michael Haneke, FIPRESCI Grand Prix
Europäischer Filmpreis 2009 – Bester Film, Bsze Regie, Bestes Drehbuch
Academy Awards, Oscar 2010 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film, Beste Kamera
Golden Globe 2010 – Bester fremdsprachiger Film
BAFTA Awards 2010 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film
César Award 2010 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film
Deutscher Filmpreis 2010 – Bester Film, Bester Hauptdarsteller Burghart Klaußner, Beste Nebendarstellerin Maria Dragus, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Kamera, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild, Bestes Maskenbild, Beste Tongestaltung
u.a.

LULU UND JIMI (Co-Produzent)
R: Oskar Roehler

ALTER UND SCHÖNHEIT
R: Michael Klier
2007
DAS HERZ IST EIN DUNKLER WALD
R: Nicolette Krebitz
Spezialpreis der deutschen Filmkritik 2008 – Beste Regie, Beste Kamera

LIEBESLEBEN
R: Maria Schrader
Bayerischer Filmpreis 2008 – Beste Kamera, Beste Musik
Deutscher Filmpreis 2008 – Beste Kamera

DIE DREI RÄUBER (Co-Produzent)
R: Hayo Freitag

DER MONGOLE (Co-Produzent)
Sergei Wladimirowitsch Bodrow
Academy Awards, Oscar 2008 – Nominierung für den besten fremdsprachigen Film

MEIN FÜHRER – DIE WIRKLICH WAHRSTE WAHRHEIT
ÜBER ADOLF HITLER

R: Dani Levy
2006
DER DIE TOLLKIRSCHE AUSGRÄBT
R: Franka Potente
2005
EINE HOCHZEIT ZU DRITT
R: Ol Parker

SOMMER VORM BALKON
R: Andreas Dresen
Bayerischer Filmpreis 2005 – Beste Regie
Int. Filmfestival San Sebastián 2005 – Bestes Drehbuch
Ernst-Lubitsch-Preis 2006
Preis der deutschen Filmkritik 2006 – Bestes Drehbuch
u.a.
2004
AGNES UND SEINE BRÜDER
R: Oskar Roehler
Bayerischer Filmpreis 2005 – Bestes Drehbuch
Deutscher Filmpreis 2005 – Beste Nebendarstellerin Katja Riemann

LAUTLOS
R: Mennan Yapo

JARGO (Co-Produzent)
R: María Sólrún Sigurðardóttir

WAS NÜTZT DIE LIEBE IN GEDANKEN
R: Achim von Borries
Europäischer Filmpreis 2004 – Publikumspreis Bester Darsteller Daniel Brühl
Preis der deutschen Filmkritik 2004 – Bester Darsteller August Diehl
New Faces Award 2004 – Bester Debütfilm
2003
GOODBYE, LENIN!
R: Wolfgang Becker
Deutscher Filmpreis 2003 – Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller Daniel Brühl, Bester Nebendarsteller Florian Lukas, Bester Schnitt, Bestes Szenenbild, Beste Musik, Publikumspreis Film des Jahres
Europäischer Filmpreis 2003 – Bester Film, Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller Daniel Brühl, Publikumspreis Beste Regie
Int. Filmfestspiele Berlin 2003 – Blauer Engel für den besten europäischen Film, Nominierung Goldener Bär für Wolfgang Becker
César Award 2004 – Bester Film der Europäischen Union
Bayerischer Filmpreis 2004 – Publikumspreis
Jupiter Award 2004 – Bester Film, Beste Darstellerin Katrin Sass, Bester Darsteller Daniel Brühl
Golden Globe 2004 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film
BAFTA Awards 2004 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film
u.a.
2002
HEAVEN
R: Tom Tykwer
Int. Filmfestspiele Berlin 2002 – Nominierung für den Goldenen Bären für Tom Tykwer
Deutscher Filmpreis 2002 – Bester Film
Preis der deutschen Filmkritik 2002 – Beste Kamera
Goldenen Kamera 2002 – Beste Darstellerin Cate Blanchett
Gilde Filmpreis 2002
u.a.
2001
HERZ
R: Horst Sczerba

WIE FEUER UND FLAMME
R: Connie Walther

HEIDI M.
R: Michael Klier
2000
DER KRIEGER UND DIE KAISERIN
R: Tom Tykwer
Deutscher Filmpreis 2001 – Bester Film
Gilde Filmpreis 2001

PAUL IS DEAD
R: Hendrik Handloegten
1999
ABSOLUTE GIGANTEN
R: Sebastian Schipper
Bayerischer Filmpreis 2000 – Bester Nachwuchsdarsteller Florian Lukas
Deutscher Filmpreis 2000 – Filmpreis in Silber Bester Film
1998
MESCHUGGE
R: Dani Levy
Bayerischer Filmpreis 1998 – Produzentenpreis, Beste Kamera
Deutscher Filmpreis 1998 – Beste Darstellerin Maria Schrader, Beste Musik

LOLA RENNT
R: Tom Tykwer
Deutscher Filmpreis 1999 – Bester Film, Beste Regie, Beste Nebendarstellerin Nina Petri, Bester Nebendarsteller Herbert Knaup, Bester Schnitt, Beste Kamera, Publikumspreis in Gold (Bester Deutscher Kinofilm des Jahres und Beste
Schauspielerin des Jahres für Franka Potente)
Bayerischer Filmpreis 1999 – Produzentenpreis
Bambi 1998 – Bester Newcomer Franka Potente
BAFTA Award 2000 – Nominierung: Bester fremdsprachiger Film
Sundance Film Festival 1999 – Publikumspreis
Ernst-Lubitsch-Preis 1999 – Drehbuch und Regie
Preis der Deutschen Filmkritik 1999 – Bester Film
Gilde Filmpreis in Gold 1999
u.a.
1997
WINTERSCHLÄFER
R: Tom Tykwer
Deutscher Filmpreis 1998 – Beste Regie, Beste Kamera

DAS LEBEN IST EINE BAUSTELLE
R: Wolfgang Becker
Deutscher Filmpreis 1997 – Bester Darsteller Jürgen Vogel, Beste Nebendarstellerin Martina Gedeck, Filmband in Silber für Besten Film
Goldene Kamera 1997 – Beste Nachwuchsdarstellerin Christiane Paul
Preis der deutschen Filmkritik 1997 – Bester Film
1996
STILLE NACHT – EIN FEST DER LIEBE
R: Dani Levy
Int. Filmfestspiele Berlin 1996 – Alfred-Bauer-Preis für Dani Levy; Nominierung für den Goldenen Bären für Dani Levy
Bayerischer Filmpreis 1996 – Beste Kamera, Beste Musik
1993
DIE TÖDLICHE MARIA
R: Tom Tykwer