Casanova Variations

Share

Inhalt

Casanova-Variations ist ein Kammeropernstück über den verstorbenen Giacomo Casanova, der angesichts seines nahenden Todes immer noch versucht herauszufinden, wofür wir leben, wenn nicht nur, um von der Frau, die wir lieben, begehrt zu werden. Giacomo, gespielt von John Malkovich, präsentiert seine Erinnerungen und Geschichten, um die Gräfin Isabella, die schöne Schwester seines Gastgebers Karl Emanuel Graf von Waldstein, zu beeindrucken, und natürlich versucht er sich an der Amme, der Näherin und dem Küchenmädchen, während er seine philosophischen Ansichten über Liebe, Medizin, Mode und Kochen entwickelt. Außerdem schlüpft Giacomo, der seine enge Freundschaft zu Lorenzo Da Ponte hervorhebt, in die Rollen von Don Giovanni, Graf Almaviva und Don Alfonso, aber auch von Figaro, Leporello und Guilielmo. Zu Mozarts Musik verwandeln sich seine Partnerinnen in Donna Elvira, Susanna, Dorabella, Despina, Zerlina und Rosina. Dies bietet die Möglichkeit, einige der schönsten Arien und Duette aus der Zusammenarbeit von Mozart und Da Ponte zu präsentieren, und führt dazu, dass zwei Sänger an bestimmten Stellen bis zu sechs Stimmen singen müssen. Sie sind gezwungen, zu oktavieren, Falsett zu singen und sich auf die stimmlichen Fähigkeiten der Orchestermitglieder und schließlich sogar auf die Schauspieler zu verlassen, ganz gleich, wie sie klingen mögen. Dieser mitunter recht unorthodoxe Umgang mit Mozarts Musik wird einen humorvollen Effekt haben, aber auch durch eine spielerische Atmosphäre einen unkonventionellen Zugang zu einer Reihe zentraler Meisterwerke von Mozarts größten Opernpartituren eröffnen. Die einzigartige Kombination des intensiven Schauspiels von John Malkovich und seiner Schauspielpartnerin mit der Wirkung zweier gefeierter junger Opernsänger und -darsteller wird einen ganz besonderen Zugang zu Mozarts fantastischen Opernszenen schaffen, auch für Menschen, die sich nicht regelmäßig für klassische Musik interessieren. Der Abend beginnt mit einem Schlaganfall und der arme Giacomo stirbt fast, bevor er überhaupt angefangen hat, aber im Laufe des Abends erholt er sich, wird jünger, fitter und stärker, da seine Erinnerungen seine Liebe und Lebenslust zu stärken scheinen. So kommt er seinem Wunsch, von Frauen begehrt zu werden, immer näher, aber auch seiner größten Angst, zu sterben, ohne herausgefunden zu haben, wofür er gelebt hat. Endlich, nachdem er geheilt und getröstet wurde, gekocht und gegessen hat, sich herausgeputzt und entkleidet hat, hat er die Geschichte seines Lebens erzählt und das Herz einer Frau gewonnen, die nun bereit ist, alles für ihn zu tun. Da er mehr über die Liebe weiß als jeder andere Mann, beschließt er, seine letzte Eroberung nicht zu verzehren, sondern im Zustand des Sieges zu sterben, was natürlich ein schöner Traum bleibt?

Watch trailer
Produktionsfirmen
  • ALFAMA FILMS
  • AMOUR FOU Vienna
  • X-Filme Creative Pool
Produzenten
  • Paulo Branco
  • Alexander Durmreicher-Ivanceanu
  • Bady Minck
  • Uwe Schott
  • Stefan Arndt
Regie

Michael Sturminger

Kamera

André Szankowski

Ton

Jean Paul Mugel

Szenenbild & Kostümbild
  • Andreas Donhauser
  • Renate Martin
Maskenbild
  • Jeannete Latzelsberger
  • Elke Lebender
Schnitt

Evi Romen

Besetzung
  • John Malkovich
  • Veronica Ferres
  • Florian Boesch
  • Miah Persson
  • Lola Naymark
  • Ana Maria Pinto
  • Victoria Guerra
  • Barbara Hannigan
  • Maria Joao Luis
  • Kerstin Avemo
  • Fanny Ardant
  • Kate Lindsey
  • Christopher Burves
  • Anna Prohaska
  • Jose Corvelo
  • Topi Lehtipuu
  • Jonas Kaufmann
  • Daniel Schmutzhard
  • Maria Joao Bastos
  • Christiane Lutz
  • Minguel Monteiro