Paul is dead

Share

Inhalt

m Sommer 1980 kommt der 13-jährige Beatles-Fan Tobias einer ungeheuren Verschwörung auf die Spur, als er mit der Frage konfrontiert wird, was John Lennon am Ende des Songs „Strawberry Fields“ sagt. Plötzlich findet Tobias überall Spuren: Beatles-Platten enthalten rückwärts gespielt geheime Botschaften, der Plattenverkäufer erzählt ihm, dass Paul McCartney bereits 1966 gestorben sei und seitdem durch einen Doppelgänger ersetzt wird, und auf der Straße taucht der weiße VW-Käfer aus dem „Abbey Road“-Album auf! – Eine magische Fantasie aus einer unbeschwerten Kindheit, die mit dem realen Mord an John Lennon im Dezember 1980 endet. Erster Spielfilm des Regisseurs Hendrik Handloegten, seine Abschlussarbeit an der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin.

Produktionsfirmen
  • X Filme Creative Pool in Zusammenarbeit mit der
  • Deutschen Film- und Fernsehakademie (DFFB)
  • ZDF – Das kleine Fernsehspiel
Produzent*innen
  • Maria Köpf
  • Stefan Arndt
Regie & Drehbuch

Henk Handloegten

Kamera
Florian Hoffmeister
Komposition
  • Bertram Denzel
  • Bernd Jestram
Besetzung
  • Martin Reinhold
  • Sebastian Schmidtke
  • Vasko Scholz
  • Myriam Abeillon