Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben

Share

Inhalt

Ein Jahr ist vergangen, seitdem Batic und Leitmayr die Suche nach dem Mörder von Ben Schröder offiziell eingestellt haben, der vor den Augen seiner Frau Ayumi und seines Sohnes Taro erstochen wurde. Aber dann geschieht aus dem Nichts heraus in München wieder ein ähnliches Verbrechen. Eine Tat ohne erkennbares Motiv, erneut ohne eine Beziehung zwischen Täter und Opfer, mit derselben grausamen Handschrift. Der Alptraum für Batic und Leitmayr scheint sich fortzusetzen, allerdings gibt es einen Hoffnungsschimmer: wie durch ein Wunder überlebt das Opfer und es gibt eine Vielzahl von Hinweisen auf den Täter. Ein Verdächtiger wird gefasst, doch während eines Gefangentransports kommt es zu einem Zwischenfall, an dessen Ende es weitere Tote gibt. Wenige Tage später geht Franz Leitmayr an einer Krücke den Gang eines Krankenhauses entlang. Nachdenklich schaut er durch ein Fenster auf seinen Freund und Kollegen Ivo Batic, der an Schläuchen angeschlossen im Koma liegt. Außerdem muss Leitmayr sich in einem internen Untersuchungsausschuss unter Vorsitz von Kriminaloberrätin Horn für die rätselhaften Ereignisse rechtfertigen. Was ist wirklich passiert? Wer hat warum auf wen geschossen? Verzweifelt versucht Leitmayr mit Kallis Hilfe ein ungeahntes Schreckensszenario zu erklären und die Antwort auf die Frage zu finden, ob dieser Fall möglicherweise das Ende des gemeinsamen Weges von ihm und Batic ist.

Watch trailer
Produktionsfirma

X Filme Creative Pool im Auftrag vom BR

Produzent

Michael Polle

Redaktion

Dr. Stephanie Heckner (BR)

Regisseur

Philip Koch

Drehbuch
  • Holger Joos
  • Erol Yesilkaya (Idee)
Kamera

Jonas Schmager

Ton

Harti Küffner

Szenenbild

Oliver Hoese

Kostümbild

Sylvia Risa

Maskenbild

Udo Riemer

Schnitt

Dirk Göhler

Casting

Daniela Tolkien

Besetzung
  • Miroslav Nemec
  • Udo Wachtveitl
  • Ferdinand Hofer
  • Jürgen Tonkel
  • Luka Omoto
  • Götz Schulte
  • Lina Wendel
  • Gerhard Liebmann
  • Frederike Ott
  • Jan Bluthardt